Ragnar Raimundson - Das Schicksal der Götter

Wikinger-Lesungen mit Ragner Raimundson beim Tattoo Slam Kaiserslautern

Die Geschichte eines unerschrockenen Wikingers führt in die Zeit des frühen Mittelalters, dessen Alltag von Gewalt und Brutalität bestimmt wird, bis er sich mit der wiederentdeckten Kraft seiner Seele gegen die gesellschaftlichen Konventionen seines Volkes stemmt. Auf der Suche nach dem Weg in ein neues Leben begleiten ihn seine Gefährten ins heutige Russland. Doch es scheint kein Entkommen zu geben. Was auch immer er tut, er kann seinem inneren Konflikt nicht entfliehen und findet sich auf den blutigen Schlachtfeldern des unsicheren Europas seiner Zeit wieder.

Autor Ragnar Raimundson wurde 1983 in der Vorderpfalz geboren und ist bis heute dort zu Hause. Nach seiner Ausbildung im Bereich Biologie widmete der sich vor allem seiner Passion: Dem Schreiben und der Recherche geschichtlicher Hintergründe. Schnell war klar, dass er diese beiden Leidenschaften vereinen will und so entstand sein erster historischer Roman, mit dem er seine Leser in eine Welt eintauchen lässt, die seine Handschrift trägt. Ragnar Raimundson war ursprünglich der Name des Protagonisten seines ersten Buches „Das Schicksal der Götter“. Nachdem sich der Schriftsteller sieben Jahre mit der Geschichte auseinandergesetzt hatte, nannten ihn erste Freunde Ragnar. Mit der Zeit wurde dies sein Spitzname und letztlich nahm er ihn als Künstlernamen an.

Keine Wartezeit & Einlass eine Stunde früher: Sicher dir jetzt dein Vorzugsticket online! ◄

Beim Tattoo Slam Kaiserslautern am 13. und 14. Oktober im Fritz-Walter-Stadion liest Ragnar Raimundson aus seinen Werken „Das Schicksal der Götter“ und „Das Erbe des Konstantin (Teil 1 und 2)“. Aus allen drei Veröffentlichungen wird dürfen sich die Zuhörer auf von einer Kampfszene, eine Erotikszene und eine mystische Szene in Spannung versetzen lassen.

Sharing is caring!


Weitere News zm Tattoo Slam Kaiserslautern 2018