Tattoo-Experte Dirk-Boris Rödel moderiert den Tattoo Slam Kaiserslautern 2018

Ein echter Kenner der weltweiten Tattooszene kommt nach Kaiserslautern: Tattooexperte Dirk-Boris Rödel moderiert den Tattoo Slam Kaiserslautern in der Fanhalle Nord im Fritz-Walter-Stadion am 13. und 14. Oktober 2018 und führt zwei Tage durch das umfangreiche Programm der Convention.

Knapp zwanzig Jahre war Dirk-Boris Rödel Chefredakteur des TätowierMagazins, Deutschlands ältester Fachzeitschrift für Tätowierungen. Seine besondere Liebe gilt der japanischen Tätowierkunst. Diese erforschte er bereits während seines Studiums und während eines einjährigen Aufenthalts in den 1990er Jahren in Japan.

Experte für Tätowierkunst

Sein Buch „Alles über japanische Tätowierungen“ ist das Standardwerk über die traditionelle japanische Tätowierkunst. Als Experte zum Thema Tattoo ist Dirk-Boris Rödel bei Fernseh- und Radiosendungen ein häufiger Gast. Dort informiert er ebenso kompetent wie unterhaltsam über sämtliche Aspekte der Tätowierkunst. Auch internationale Tattooconventions schätzen die Fachkenntnis des Tattooexperten. So wird Dirk-Boris Rödel regelmäßig zu Tattoomessen, beispielsweise ins schottische Edinburgh oder auch nach Shanghai in China eingeladen, um dort als Juror die Tattoocontests zu bewerten.

Keine Wartezeit & Einlass eine Stunde früher: Sicher dir jetzt dein Vorzugsticket online! ◄

Erste Tätowierung mit 21 Jahren

Seine erste Tätowierung ließ sich Dirk-Boris Rödel im Alter von 21 stechen. Damit ist der heute 48-jährige seit über einem Vierteljahrhundert mit der Tattooszene verbunden. Mittlerweile trägt er Tattoos von ungefähr fünfzig verschiedenen Tätowierern in seiner Haut. Im Laufe der Jahre konnte er selbst den Wandel von den Tattoos der Subkulturen wie Rocker, Punks und Rockabillys zur heutigen Szene beobachten,  in der Tätowierungen in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind.

Seit 1993 besucht Dirk-Boris Rödel regelmäßig Tattooconventions im In- und Ausland und hat in seiner Zeit als Chefredakteur hunderte Tätowierermessen auf der ganzen Welt erlebt.

Foto: Tobias Kirchner/TätowierMagazin